Aus dem Herzen heraus handeln - über die dritte Ebene des Wortes – House of Grace
Worte Tantra Yoga
Worte Tantra Yoga
22122
post-template-default,single,single-post,postid-22122,single-format-standard,cookies-not-set,ajax_fade,page_not_loaded,,select-child-theme-ver-1.0.0,select-theme-ver-1.0,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.7,vc_responsive

Aus dem Herzen heraus handeln – über die dritte Ebene des Wortes

In der Zeit als ich Single war, habe ich einen Mann gedatet. Wir mochten uns, aber für uns beide war es eher unverbindlich. Als ich dann aber einen Facebook Post sah, auf dem er mit einer anderen Frau eng beieinandersaß und er, um sie zu treffen, einen ziemlichen Aufwand hingelegt hatte, dachte ich: „Nein, nicht mit mir!“ Ich sagte ihm, dass ich unsere Dates nicht weiter fortführen möchte, da ich keine Lust hätte eine von vielen zu sein. Es hat sich angefühlt, als ob ich aus dem Herzen heraus handle und ich war zufrieden mit mir.

Aber habe ich das getan? Auf den ersten Blick ja. Tatsächlich erfuhr ich aber Jahre später, dass das Treffen gar kein Date war. Was war also damals passiert? Mit dem Beenden der Beziehung dachte ich, ich handle aus einer inneren Gewissheit heraus. Aber genau habe ich nicht getan, sondern aus meinen Mustern heraus gehandelt. Denn meine innere Programmierung hat in mir das Gefühl von „Es reicht“ erzeugt, meine innere Überzeugung „keiner lässt sich wahrhaft auf mich ein“ sah ich bestätigt, ich schuf also „meine Wahrheit“. Ich habe eben nicht gefragt: „Hör mal, war das ein Date, wie siehst du das?“ Anstatt dessen habe ich einen Schlussstrich ohne Rückfrage gezogen.

Damit kommt die dritte Ebene des Wortes ins Spiel: Pasyanti Vak. Diese Ebene ist wortlos, pure Energie. Hier existieren unsere inneren, aus Gedanken resultierenden Überzeugungen als Energie genauso wie unsere wahre Intuition, Icca Sakti, der erste Impuls des göttlichen Willens sich in der Welt zu manifestieren. Der Unterschied: Während die wahre Intuition sich aus dieser Ebene formt, existieren zwar unsere Muster als Energie auf dieser Ebene, entstehen aber aus unseren Gedanken, der zweiten Ebene des Wortes.

 

Wie können wir aber nun unterscheiden, ob wir aus wahrer Intuition handeln oder nur den Mustern folgen? Zum einen gibt es tantrische Techniken, die helfen, die wahre Intuition leichter zu erkennen und die innere Programmierung zu überschreiben. Mein Lehrer Christopher Wallis hat zudem einen guten Rat: Höre nicht nur auf dein Gefühl. Überprüfe sorgfältig alle Fakten, Ansichten und welche Gedanken in dir dieses Gefühl ausgelöst haben. Probiert es doch einmal aus und erzählt mir davon. Love, Sandra

 

No Comments

Post a Comment